Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tower of London
#1
Hallo,
ich fahre in 2 Wochen für ein paar Tage nach London, habe über das Reisebüro Tickets für Madame Tussauds (mit Chamber, daher sehr teuer), London Dungeon und London Eye gekauft.

Für den Tower of London habe ich mir keine Tickets zugelegt, da ich nicht weiß ob der für meine Söhne die mich begleiten (15 und 17 Jahre) interessant ist. Kann mir jemand eine Empfehlung geben ob ich für den auch nicht geringen Eintrittspreis Tickets erwerben soll und wenn ja, ob ich das über LondonTown.com tun soll?

Oder genügt es den Tower von Aussen anzuschauen?

Danke, Peter.
Zitieren
Danke von:
#2
Hallo Peter,

ich fand den Tower von innen immer etwas langweilig und würde Dir daher eher nicht raten ihn anzuschauen. Interessant sind vielleicht noch die Kronjuwelen, ansonsten kann man sich nur die Gebäude anschauen.

Von außen sieht mal leider auch nicht so viel, da sich aber die Tower Bridge direkt daneben befindet, kann man sich den Tower ruhig auch von außen anschauen.
Als Alternative empfehle ich die "Tower Bridge Exhibition" - dabei kann man sich die Brücke auch von oben anschauen.
Zitieren
Danke von:
#3
Stimme London-Tour zu.

Von der Tower-Bridge kann man sehr schöne Fotos machen und der Eintritt ist nicht so teuer.

Gruß St James Park
LoNdOn - Die geilste Stadt der Welt - ANYtime TO EXplOre something NEW.



[Bild: event.png]



Zitieren
Danke von:
#4
Vielen Dank für die Antworten. Werde euren Rat befolgen!
Zitieren
Danke von:
#5
Ich ahbe auch überlegt,die doch teuren Tickets fürn Tower mit zu bestellen,habe es nach Erfahrungsberichten dann doch gelassen. Wer sich nicht voll dafür,bzw. für das Innenleben interessiert,braucht da net rein. Von aussen ist die Macht und die Faszi viel besser zu spüren!!!!!!
Es grüßt alle London-Fans die Ela**wink**
[Bild: 800pxtowerbridgelondonfuj6.th.jpg]
Zitieren
Danke von:
#6
ich habe den tower bisher auch nur von außen gesehen, aber das will ich demnächst mal ändern. eine teure attraktion pro londontrip oder so.

ansonsten kann ich den tipp mit der tower bridge exhibition echt bestätigen. für die aussicht und was da sonst geboten wird (filmchen und co) lohnt sich der eintrittspreis wirklich.
es gibt auch noch ein kombiticket tower bridge mit dem monument, von dort aus hat man auch eine geniale aussicht. hat allerdings 316 stufen oder so, naja, mir wars das wert Winken
Zitieren
Danke von:
#7
Habe mal eine Frage zu dem Tower of London. Es gibt ja ein Audio Guide und eine Tour, um den Tower besser kennenzulernen, aber was lohnt sich am meisten? Soll ich mir den Audio Guide holen und die Tour machen? Oder laufe ich dann doppelt?
Zitieren
Danke von:
#8
So teuer ist es mit dem 2for1-Angebot ja nicht mehr (die Hälfte).
Zum Normalpreis ist es schon teuer, aber man verbringt mind 3 Stunden dort würd ich sagen.

Fands ganz interessant, es einmal gesehen zu haben. War auch erst beim 3. Londonbesuch drinnen.
[Bild: vb65twnx.jpg]
"...when a man is tired of London, ...he is tired of life"
Zitieren
Danke von:
#9
Also der Thread ist alt, aber meine Frage ist neu.
Zitieren
Danke von:
#10
Ich hatte mir damals den Audio-Guide geholt und das hat mir vollkommen gereicht. Bei einer geführten Führung bist du einfach immer am zuhören, und den Audio-Guide kannst du zur Not auch mal ausschalten Sehr glcklich Und er führt dich auch überall lang, wo die Tour wahrscheinlich auch lang geht.
Und eins sei noch gesagt, der Tower of London ist toll. Allein schon für die Kronjuwelen lohnt es sich. Einfach wahnsinn.
[Bild: event.png]

London: Juli 09 - Silvester 09/10 - April 12 - Okt. 12 - Nov. 13 - Mai 14 - Feb. 15 - Nov  15 - Juni 16
Zitieren
Danke von:
#11
(28.02.2013, 18:59)Keksie schrieb: Ich hatte mir damals den Audio-Guide geholt und das hat mir vollkommen gereicht. Bei einer geführten Führung bist du einfach immer am zuhören, und den Audio-Guide kannst du zur Not auch mal ausschalten Sehr glcklich
Aber geführte Touren finde ich unterhaltsamer. Da hat man wenigstens ein Mensch mit Mimik und Gesten vor sich und muss sich kein so doofes Ding ans Ohr halten.

Wenn ich die Wahl habe, zw. "echter" Führung und audio oder keiner Führung und Audio zieht das audio-Ding jedesmal den kürzeren, ich hasse diese Dinger. Winken
Zitieren
Danke von:
#12
Also ich hatte schon Audio Guides und Tours in anderen Ländern. Bei Tours hatte ich manchmal den Einblick, dass wir uns nur das angucken, was der Guide zeigen will, während ich beim Audio Guide Angst habe irgendetwas wichtiges zu verpassen. Also falsch zu laufen.
Zitieren
Danke von:
#13
Ich habe die Audio-Guides in Westminster Abbey und St. Paul´s benutzt. Ich fand´s super. Die wichtigsten Punkte waren in den Kirchen mit Nummern versehen. Man wurde von Punkt zu Punkt geleitet und konnte dann die Infos abrufen. Wenn mal ´ne Pause fällig war konnte man die Dinger ausstellen und sich einfach in irgendeine Kirchenbank setzten und den Raum genießen.
War wirklich gut !
[Bild: images?q=tbn:ANd9GcTDQQvNhC_SVNSwHuk0tbj...-OZu2RldKQ]
Zitieren
Danke von:
#14
Wenn man sich London anshaut dann gehört der Tower auf jeden Fall mit dazu
Zitieren
Danke von:
#15
Hallo London-Freunde,

jetzt hole ich mal den alten Thread wieder hoch, weil ich genau hierzu eine Frage habe, evtl hat sich zwischenzeitlich auch was geändert.

Im Juli möchte ich mit meinem Sohn ( 17 ) ins Tower. Ich plädiere für einen Audio-Guide, Sohn möchte eher nicht. Er ist geschichtlich eigentlich sehr interessiert.

Gibt es denn auch eine Broschüre, vorzugsweise auf Deutsch, wo man Hinweise oder Erklärungen nachlesen kann? Sonst stehen wir ja echt nur vor irgendwelchen Mauern. Gut, ich war schon zwei mal drin, aber im vorigen Jahrtausend  Dodgy  .Traitor´s Gate kenne ich noch, die Hinrichtungsstätte, an der Anne Boleyn ihr Leben ließ und bei Bloody Tower klingelt es auch noch im Hinterstübchen.

Soll ich noch ein wenig Überzeugungsarbeit leisten hinsichtlich des Audio Guides? Was sind Eure Erfahrungen?

Danke Euch!
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste