Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Oyster Card oder Visitor's Travel Card
#1
Ich werde im Oktober zum dritten Mal nach London fliegen.
Bisher hatte ich immer die Visitor's Travel Card. An sich gut und billig, jedoch war ich genervt, wenn ich die Karte bei jeder Kontrollschranke aus dem Geldbeutel pulen musste und sie (da sie ja aus Papier ist) am vorletzten Tag versagte und ich immer bei der Security vorsprechen musste. Jetzt hab ich von der Oyster Card gelesen. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Wie hoch ist dieser "maximale Betrag", den mich die Karte (brauche sie nur für Zone 1-2) kostet? Und warum bietet london.de nur die Visitor's Travel Card an?
Zitieren
Danke von:
#2
Hallo!

Also ich persönlich bin auch noch kein Besitzer der Oystercard, aber hier und in der anderenForen wurde schon einiges darüber geschrieben.
Die Ostercard ist aus Plastik (wie unsere EC Karten). Diese werden oben an den Geräten /Schranken am Eingang eingelesen, an den Vorrichtungen halt, wo man auch die anderen Tickets reintut, und dann herein gelassen wird.
Die Oystercard kostet 3 Pfund Pfand und gibt´s mittlerweile in recht vielen Läden zu kaufen. Wenn du die karte irgendwann wieder zurückgeben solltest, dann bekommst du die 3 Pfund wieder.
Der Preis der maximal am Tag abgebucht wird darf nicht den Preis eines Daytickets der Zone 1-2 überschreiten, also hast du auch keinen Finanziellen Verlust. Brauchst dir auch keine Gedanken mchen, dass du dann ins Uferlose bezahlst!
Werde mir wahrscheinlich bei nächster Gelegenheit auc eine Oystercard organisieren.

Mfg

bs
When in danger or in doubt
run in circles, scream and shout !!!
Zitieren
Danke von:
#3
ich hab mir eine wochenkarte am schalter gekauft und habe dieses ticket auf ner oystercard ohne die 3 pfund pfand bekommen.

das praktische an der oystercard ist, dass du sie unter umständen gar nicht aus dem portmonnaie nehmen musst. sie sollte dann nur möglichst weit außen plaziert sein, dass möglichst wenige schichten zwischen karte und sensor liegen. wenn sich karten mit dem gleichen touch-system in der geldbörse befinden, kanns auch sein, dass es nicht funktioniert.
Zitieren
Danke von:
#4
Warum london.de nur die Visitors Travelcard anbietet kann ich Dir nicht sagen.

Ich persönlich finde aber inzwischen auch die Oyster Karte besser als die Visitors Travelcard, wobei Du theoretisch wenn Du viel fährst mit beiden Karten das gleiche bezahlst.

In Deutschland kannst Du die Oyster Karte hier erwerben:
httpwww.visitbritaindirect.com/de-DE/detail.aspx?ProductCode=T105visitbritaindirect.
Zitieren
Danke von:
#5
Also ich habe Erfahrungen mit Oyster, habe sie mir vor meinem Trip zu Ostern bei Visit Britain bestellt (zusammen mit Tickets für Sehenswürdigkeiten). Eine Oyster Card gibt es entweder kostenlos zusammen mit einem Season Ticket (1 Woche oder länger) oder für ein Pfand in Höhe von 3£. In beiden Fällen hat man die Möglichkeit ein Guthaben (wie bei einer Handy-Prepaid-Karte) in 5£-Schritten auf die Karte zu laden. Dies kann man am Schalter, bei vielen Kiosken und an den Automaten mit Bargeld oder Kreditkarte tun.

Von diesem Guthaben wird dann jede Fahrt einzeln abgezogen und es wird natürlich immer der korrekte Tarif abgezogen. Dafür muss man bei Tube und DLR immer an das "Touch In" und das "Touch Out" denken. Touch In bedeutet beim Betreten der Startstation die Karte auf einen der gelben Oyster Reader zu legen (in der Regel reicht es auch das Portemonnaie mitsamt Oyster draufzulegen), Touch Out ist im Prinzip das Gleiche nur halt beim Verlassen der Zielstation. Normalerweise kann man das schwerlich vergessen, da sich ohne Touch In bzw. Out die Schranken nicht öffnen werden, aber es gibt (insbesondere auf der DLR) auch Stationen ohne Schranken, da muss man dann natürlich selber dran denken. Ein Oyster Reader ist an solchen Stationen aber immer vorhanden! Bei Bus oder Tram reicht immer der Touch In.

Das Verfahren bei dem für jede Fahrt vom vorher aufgeladenen Guthaben abgerechnet wird nennt sich Pay as you go. Bei Pay as you go gibt es ein sogenanntes Price Capping, das beschreibt eine tägliche Höchstgrenze, die vom Guthaben abgezogen wird. Diese Capping-Grenze liegt immer 50 pence unter dem Preis der entsprechenden 1 Day Travelcard!

Neben Pay as you go gibt es auch die schon genannte Möglichkeit die Oyster Card mit einem Season Ticket zu bekommen (bzw. auf eine vorhandene Karte ein Season Ticket zu laden). Season Tickets sind Travelcards die eine Woche oder länger gelten. Transport for London gibt diese nur noch auf Oyster aus (mindestens Wochenkarten bekommt man allerdings bei National Rail noch als Papierticket). Hierbei besteht immer die Möglichkeit zusätzlich ein Guthaben auf die Karte zu laden, dies ist nützlich, falls man mal über den Geltungsbereich seines Season Tickets hinaus fahren will/muss. Dann wird natürlich nur der Teil der Fahrt berechnet, der nicht durch das Season Ticket abgedeckt wird.

Ein eventuelles Guthaben und das Pfand kann man sich vor Abreise erstatten lassen, man kann die Oyster Card auch behalten und beim nächsten London Besuch einfach noch mal benutzen. Das Guthaben verfällt nicht, aber die Karte wird, wenn sie 2 Jahre nicht genutzt wird, deaktiviert, lässt sich aber ohne Probleme einschließlich des Guthabens reaktivieren.

Funktioniert hat die Oyster Card bei mir zu Ostern und im Juni ohne Probleme und kann sie guten Gewissens jedem empfehlen. Je nach Dauer des Aufenthalts würde ich entweder zu einer Oyster mit Wochen Travelcard darauf raten (lohnt ab 5 Tagen bei Peak-Nutzung evtl. auch schon vorher), bei kürzeren Trips reicht eigentlich die reine Pay as you go-Variante.

Übrigens bei nachfolgendem Anbieter soll man die Oyster Card ohne Versandkosten erhalten, der Versand bei Visit Britain ist nämlich nicht so ganz günstig:

httpwww.england-ferien.de/tickets/ticketpreise.html?id=LONOYSengland-ferien.
Zitieren
Danke von:
#6
Danke an alle für Eure Hilfe!

@ Picadilly Circus:
Wie buche ich denn eine Oyster mit Wochen Travelcard darauf? Unter Deinem Link geht dasnur getrennt: prepaid oyster oder travelcard. Kannst Du mir da weiterhelfen?
Zitieren
Danke von:
#7
Die kannst du nicht in Deutschland vorbestellen (zumindest kenne ich keine Quelle), bekommst du aber in London am Schalter in der Tube Station. Preislich sind die Vorbestellangebote meist eh nicht wirklich besser bzw. wenn nur minimal.
Zitieren
Danke von:
#8
@ Picadilly Circus:
Oder hab ich das richtig verstanden, dass wenn ich mir eine 7 Tage Visitor Travel Card kaufe, diese automatisch eine Plastikkarte ist?
Zitieren
Danke von:
#9
Bei den Visitor Travel Cards bin ich mir da nicht sicher, dies liesse sich aber sicher durch eine kurze eMail an den Anbieter klären. Wenn du eine normale 7 Tage Travelcard in London in einer U-Bahn-Station kaufst wirst du automatisch eine Oyster Card bekommen. In Bahnhöfen (also richtige Eisenbahn) wird allerdings auch noch die Papierversion verkauft!
Zitieren
Danke von:
#10
Dazu habe ich auch mal eine Frage:

Seitdem ich nach London fahre habe ich mir immer das Tagesticket gekauft. Wenn ich jetzt z.B. 3 Tage da war (das ist ja meist die Regel)
habe ich mir also täglich die Karte am Schalter/Automat gezogen mit den Zonen die für den Tag geplant waren. (unter Berücksichtigung der Zone in der ich wohnte. Meist Zone 3 oder4)
Wenn ich jetzt eine Oyster habe oder mir anschaffen möchte lohnt sich das dann überhaupt für 3 Tage und bekommt man die für diesen Zeitraum überhaupt? Ich habe mich damit irgendwie noch nicht befasst weil ich immer dachte das Tagesticket ab 9 Uhr reicht dann voll und ganz.
Ich bitte mal eben um ne Antwort... *gg*
Nee aber ich wüßte das schon gern weil es ja auch in diesem Jahr wieder Richtung London geht. (Und ich mag den blauen Schutzumschlag ja so gern von der Oyster hihihi Lachen)
Liebe Grüße von mir an Euch!

I love London =)
Zitieren
Danke von:
#11
Die Oyster Card selber ist eigentlich nur eine Plastikkarte mit einem elektronischen Chip drin, den man berühungslos auslesen kann. Wenn du eine "nackte" Oyster Card hast, kannst du mit dieser nicht fahren. Du musst auf dieser Karte erst eine Fahrkarte (Wochenkarte oder länger) speichern oder ein Guthaben auf diese Karte einzahlen. Wenn man die Karte aber erst einmal hat, kann man sie bei jedem London Besuch wiederverwenden, altes Guthaben auf der Karte verfällt dabei übrigens nicht. Eine Oyster Card ist nicht auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt, also man bekommt sie auch für nur 3 Tage.

Wenn man öfter mal einen Trip über 3 oder 4 Tage nach London macht, lohnt sich so eine Oyster Card ganz schnell, weil man pro Tag 50p gegenüber eine One Day Travelcard spart. Da das Pfand für diese Karte 3£ beträgt, hast du dieses nach 2x3 Tagen herausgefahren. Was mir auch gefällt: Will man doch weiter raus, fährt man einfach ganz spontan weiter, es wird dir nur der Aufpreis abgezogen.

Möchte man nicht so schnell nach London zurück, kann man die Oyster Card vor seiner Abreise auch wieder abgeben, dann erhält man das Pfand in Höhe von 3£ und das verbleibende Guthaben ausgezahlt.
Zitieren
Danke von:
#12
Müssen Kinder, in unserem Fall 1 und 3 Jahre, für die öffentlichen Verkehrsmittel bezahlen?
Zitieren
Danke von:
#13
Unter der Seite TfL: Child and student discounts heisst es:

Zitat:Under-5s
Children under five can travel free at any time on the Tube, DLR, buses and trams as long as they are accompanied by an someone with a valid ticket or are using Oyster to pay as they go

Also können eure Kinder kostenlos mitfahren, solange sie in Begleitung eines Fahrgastes mit gültigem Ticket sind. Zu beachten ist dabei, dass man die Kinder in der U-Bahn durch die Schranken tragen muss, da ein Ticket natürlich nur eine Person durch die Schranken lässt!
Zitieren
Danke von:
#14
Danke! Kinder o.k., aber wird der Kinderwagen auch gratis sein?
Zitieren
Danke von:
#15
Auch Kinderwagen sind meines Wissens nicht kostenpflichtig, jedoch gerade in der U-Bahn häufig unpraktisch. Mit Kinderwagen, sind natürlich nicht die automatischen Schranken zu nutzen, allerdings gibt es in allen Stationen auch ein oder zwei "Türen", welche für Kinderwagen, Rollstühle und Passagiere mit Gepäck gedacht sind.
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste