Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
London Pass vs London City Pass - welcher?
#1
Wir fahren demnächst für 3,5 Tage nach London und wollen und relativ viel anschauen, von dem her macht denke ich irgendein "London Pass" auf jeden Fall Sinn - aber welcher?

In einer Übersichtsseite habe ich gesehen, dass der London Pass für 3 Tage und der London City Pass mit 10 Attraktionen das gleiche kosten, 109 Euro.
Beim London City Pass wäre dann aber das London Eye inkl., ebenso wie Madame Tussauds - nur die Tower Bridge nicht, die aber günstiger ist.

Deshalb jetzt meine Frage(n) dazu:

Gibt es nur beim London Pass eine "Fast Lane" bei den Sehenswürdigkeiten (hier habe ich es öfters gelesen) oder auch beim London City Pass (von dem ich kaum was lesen konnte)?

Muss ich auch mit einem der Pässe die Attraktionen auf eine bestimmte Uhrzeit festlegen bzw. wie ist dies dann z.b. beim London Eye, denn ein normales Ticket muss ich ja für eine bestimmte Uhrzeit erwerben?

Oder macht evtl. sogar der Flexi Attraktions Pass mit 7 Sehenswürdigkeiten für 129 Euro Sinn? Hier wären alle enthalten. Wie ist das hier mit der Fast Lane?

Vorab bereits einmal vielen Dank für Eure Antworten.
Zitieren
Danke von:
#2
Habt ihr euch mal die 2for1-Aktion angesehen? Da kann man ja auch einiges sparen, ist aber nicht dem Druck ausgesetzt, möglichst viel zu schaffen, damit man mit dem Pass kein Minus macht.

httpswww.daysoutguide.co.uk/2for1-londonco.
Zitieren
Danke von:
#3
Hallo,

vielen Dank für Deinen Hinweis.
Wir hatten eigentlich mit deshalb an einen Pass gedacht, da wir hier mit dem Rom Pass sehr sehr gute Erfahrungen in Bezug auf Warteschlangen gemacht hatten - also wegen der "Fast Lane" bei den Sehenswürdigkeiten.
Dies müsste in London denke doch auch klappen, oder? Wir sind nämlich während der Pfingstferien dort und auch übers WE, denke das könnte voll werden.
Zitieren
Danke von:
#4
Ich habe mich erst kürzlich mal wieder mit dem London Pass beschäftigt.

Letztendlich habe ich mich dagegen entschieden, weil man man eigentlich von Sight zu Sight hetzen muss, damit er sich finanziell rentiert, viele Attraktionen schließen zudem auch schon um 16/17 Uhr. Fast Track gibt es nur bei der Tower Bridge, nicht beim Tower, insgesamt sind nur wenige Fast Tracks enthalten, St Paul´s meine ich noch.

Vorteil des Passes ist halt, dass man sich nicht erst anstellen muss, um ein Ticket zu kaufen. Dieser Vorteil kostet in meinen Augen aber richtig Geld!

Trotzdem bleibe ich bei meinem Vorhaben, die 2for1 Gutscheine zu nutzen. Weniger ist mehr. Und da ich ohnehin mit dem Stansted Express fahre, dessen Tickets für die Gutscheine gültig sind, bietet sich das ja regelrecht an.

Letztes Jahr war ich während der Pfingstferien in London. Es war deutlich weniger los als ein Jahr zuvor Ende Juli in den Sommerferien ( ich mache das an den Besuchermassen auf der Westminster Bridge fest: im Sommer ein Gedränge wie in in München an einem Adventssamstag, Pfingsten so gut wie leer. )
Zitieren
Danke von:
#5
(17.01.2018, 12:28)hhmm ... aber bei dem London Eye ist das doch z.b. auch so eine Sache mit den Warteschlangen - und dort gibt es doch auch eine Fast Lane, oder?Beim Tower gibt es wirklich keine Fast Lane? steht doch überall das man dort mit dem Pass nicht so lange anstehen muss?? Sacaryan schrieb: Ich habe mich erst kürzlich mal wieder mit dem London Pass beschäftigt.

Letztendlich habe ich mich dagegen entschieden, weil man man eigentlich von Sight zu Sight hetzen muss, damit er sich finanziell rentiert, viele Attraktionen schließen zudem auch schon um 16/17 Uhr. Fast Track gibt es nur bei der Tower Bridge, nicht beim Tower, insgesamt sind nur wenige Fast Tracks enthalten, St Paul´s meine ich noch.

Vorteil des Passes ist halt, dass man sich nicht erst anstellen muss, um ein Ticket zu kaufen. Dieser Vorteil kostet in meinen Augen aber richtig Geld!

Trotzdem bleibe ich bei meinem Vorhaben, die 2for1 Gutscheine zu nutzen. Weniger ist mehr. Und da ich ohnehin mit dem Stansted Express fahre, dessen Tickets für die Gutscheine gültig sind, bietet sich das ja regelrecht an.

Letztes Jahr war ich während der Pfingstferien in London. Es war deutlich weniger los als ein Jahr zuvor Ende Juli in den Sommerferien ( ich mache das an den Besuchermassen auf der Westminster Bridge fest: im Sommer ein Gedränge wie in in München an einem Adventssamstag, Pfingsten so gut wie leer. )
Zitieren
Danke von:
#6
London Eye und Madame Tussaud´s funktioniert bei 2for1 mit Timeslot ( 2for1 Advance Online Booking ). Prima Sache, halber Preis, kaum Wartezeit! Habe ich beides schon gemacht.

httpswww.daysoutguide.co.uk/2for1-londonco.

Mit dem "nicht lange Anstehen" beim London Pass verstehe ich das so, dass man halt vorher kein Ticket kaufen muss, diese Warteschlange erspart man sich, wenn es eine gibt. Ich hatte aber noch nie einen London Pass, vielleicht findet sich hier jemand, der schon mal einen hatte und Dir seine Erfahrungen schildern kann.
Zitieren
Danke von:
#7
Kann da jemand vielleicht etwas dazu sagen?

Aus Rom kenne ich das so, dass es mal von der Kasse und den Tickets ganz abgesehen, hinterher immer 2 unterschiedliche Eingänge gab, einen normalen mit langer Schlange, und einen seperaten nur für die mit dem Roma Pass!
Und das war perfekt und kann ich in Rom nur jedem empfehlen!

so ungefähr hätte ich mir das nun auch hier in London vorgestellt mit der Fast Lane?
Würde mich freuen, wenn hier jemand etwas dazu sagen könnte
Zitieren
Danke von:
#8
Hast Du das schon gelesen, Fast Track an ausgewählten Attraktionen:

httpswww.londonpass.de/how-it-works/skip-the-lines.htmllondonpass.
Zitieren
Danke von:
#9
Vielen Dank ...
ja, hab ich - nur geht da nicht daraus hervor
a) an welchen Attraktionen
b) muss man nur kein Ticket kaufen und entgeht diesen Warteschlangen - oder gibt es einen seperaten Eingang mit dem Pass

wie gesagt - die 2for1-Angebote sind preislich sonst schon auch gut - mir geht es vor allem darum, den Warteschlangen zu entgehen, da wir eh schon viel
zu wenig Zeit haben um uns alles anzuschauen.
Zitieren
Danke von:
#10
Hast du mal die SuFu hier im Forum angeworfen? Es gibt Threads zum London-Pass (kann die über Tapatalk nicht verlinken) und in einem schrieb z.B. User Leonidas_80, dass sie mal Pässe hatten.
Vllt haben noch andre User irgendwo was dazu geschrieben, die du per PN oder Mail fragen kannst? Ich befürchte nämlich, dass die Pässe ansonsten nie groß Thema hier waren, weil's 2for1 gibt (Wobei das dem Einzelreisenden ja nix nutzt).

Gesendet von meinem SM-T550 mit Tapatalk
Zitieren
Danke von:
#11
Mit dem London Pass muss man nicht zusätzlich Tickets kaufen. An manchen Attraktionen gibt es die Fast Track Lane und an manchen nicht. Die Mitarbeiter winken schon aus der Ferne, wenn sie die Pässe sehen, damit keiner unnötig warten muss. Weiterhin steht auch im London Pass Buch, die Fast Track Lane als Hinweis zur jeweiligen Attraktion. Damit es sich preislich lohnt, muss man schon ein straffes Programm haben. Als wir 2012 das erste Mal in London waren, hat es sich für uns definitiv gelohnt.
[Bild: event.png]

[url=https://www.TickerFactory.com/][/url]
Zitieren
Danke von:
#12
Ich habe den London-Pass vor einigen Jahren genutzt (2x Adult, 1x Kinder - Pass).
Auf jeden Fall solltest du den ohne die Tickets für die Öffis kaufen. Da für gibt's besseres.
Und vorher genau planen was du wann ansehen willst.

Die Fast-Track - Eingänge sind mMn an vielen Sehenswürdigkeiten ein Witz. Soweit ich weiß hatte Madame Tussauds noch nie einen Fast-Track-Eingang. Das bezog sich bei denen immer nur auf die Kassenschlange.

Es wechselt auch immer mal wieder wer da mitmacht und wer nicht. Zur Zeit wird der Tower gar nicht mehr aufgeführt. Aber auch vor einigen Jahren wurde dort der Fast-Track-Eingang unten an der Themse erst aufgemacht, wenn es oben am Haupteingang gar nicht mehr anders ging. Wenn man pech hatte, stand man auch mit seinem London-Pass 20 Minuten vor dem Haupteingang rum.

Bei St.Paul's, Hampton Court und Kew Gardens, die zur Zeit im London-Pass mit Fast-Track stehen, habe ich noch nie eine Schlange vor'm Eingang gesehen.

London Bridge Experience ist auch so ein Witz. Die Leute ohne Pass stellen sich von links an vor der Eingangstür, und die mit Pass stellen sich von rechts an. Dann werden immer abwechselnd 4-5 Leute von rechts, dann 4-5 Leute von links rein gelassen. Wenn man pech hat, und die Schlange mit Passinhabern länger ist, steht man halt länger dum rum.

Lediglich bei Tower Bridge und Zoo funktioniert Fast-Track.
Vor'm Eingang zur Tower Bridge einfach den Pass schön sichtbar halten, dann winkt  einen ein Mitarbeiter an der Warteschlange vorbei und schiebt einen durch den Eingang.
Beim Zoo nur Mut. Einfach an der Warteschlange vorbei gehen. Direkt am Eingang, an der Kasse, gibt es einen Extra-Eingang für Leute mit Zoo-VIP-Karte und London-Pass.

Das sind zumindest meine Erfahrungen zum Fast-Track mit London-Pass.
Ach, und das London-Eye hat auch einen funktionierenden Fast-Track-Eingang.
[Bild: images?q=tbn:ANd9GcTDQQvNhC_SVNSwHuk0tbj...-OZu2RldKQ]
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste