London.de - Die Info- und Buchungsplattform der Szenestadt - jetzt neu mit Ticketshop


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reisebericht London 7.-12.6.2017
#1
Hallo ins Forum,

auch diesmal möchte ich einen Reisebericht abliefern, man lebt ja auch von den Erinnerungen Winken

Flug mit BA von MUC -LHR, 280€ 1E+1Ki hin und zurück inkl Gepäck
ein guter Preis, wie ich finde, habe aber auch sehr früh gebucht

Beim Online-Check-in kann man gleich die Sitzplätze raussuchen. Falls Ihr mal über LHR einschweben soltet, sichert Euch unbedingt einen Fensterplatz auf der rechten Seite: dann gibt es Sightseeing von oben, Tower, Tower Bridge, Skygarden, Shard, alles toll zu sehen! Wow!

Passkontrolle ging recht zügig, etwa 15 Minuten.

Im Aufzug zur Tube habe ich eine gültige Tagestravelcard für die Zonen 1-6 gefunden. Glück muss man haben!

Mit der Piccadilly ging es über Acton Town bis Park Royal, von dort noch 5 Minuten zu Fuß zum Hotel Premier Inn Hanger Lane ( habe ich in die Hotelliste eingetragen).

Unsere erste Sightseeing-Station war Westminster Cathedral, rauf in den Turm.
E 6 GBP
Ki 3 GBP

Hm, naja, geflasht hat´s mich nicht, wir waren max 5 Minuten oben, ich betrachte es als Spende.

Von dort aus ging es "hintenrum" über kleine Strassen bis zum Markt Strutton Ground. Die bauen wohl zeitig ab, von Markt war kaum noch was zu sehen. Egal, ich wollte ohnehin nur für Fish´n Chips in "The laughing Halibut". Die große Portion "Mixed Platter" haben wir zu zweit nicht geschafft. Die Chips fand ich besonders lecker.

Wir schlenderten durch die kleine Strasse, hab mal kurz die Stirn gerunzelt und schon wurde ich gefragt: Are you lost, can I help you? Voll süß! Nee, alles okay. Weiter anWestminster Abbey vorbei, kurz vor der Westminster Bridge. Meine Tochter wollte wissen, wo denn jetzt Therea May wohnt. Ich hatte geantwortet, dass ich grad auch nicht wüßte, wo die Downing Street ist. Ein Londoner Passant hat nur Downing Street gehört und schon bekam ich eine Wegbeschreinung: this way straight, second Street left. Ungalublich, die Londoner kümmern sich wirklich sehr um ihre Gäste!

Nach der Downing Street sind wir über die Westminster Bridge, Reste von Blumen liegen noch da und einlaminierte Fotos. Nachdenkliche Minuten.

Schließlich haben wir uns auf den Weg zum Dennis Sever´s House in der Folgate Street gemacht.  Für mehr Infos einfach mal die Homepage aufrufen.

Ich bin mir nicht sicher, ob es mir nun gefallen hat oder nicht. Gut fand ich jedenfalls, dass man schweigend durch die Räume geht und sieht, wie (wohlhabende) Menschen im 18./19.Jh gelebt haben. Ich glaube, wir waren an diesem Tag zu hektisch ( sind auch 30 Minuten zu spät angekommen ).

Danach sind wir mit dem Bus zur Tottenham Court Road gefahren, natürlich oben, vorne. Eigentlich wollten wir noch Shoppen gehen, hatten aber doch keine Lust mehr. Also Rückfahrt zum Hotel.


Tag2

MIt dem Bus sind wir nach dem Frühstück bis Wembley Stadium gefahren und haben und haben im gegenüberliegenden Outlet Center geshoppt. Näheres werde ich noch im passenden Thread posten.

Nachmittags Skygarden, danach Oxford-Street-Shoppen, und schon war der Tag rum!

Tag 3

Heute gibt es endlich mal klassisches Sightseeing! Beginnen wir mit Madame Tussaud´s. Mit 2for1 Vouchers konnte ich online buchen und habe 35 GBP bezahlt. Mehr wäre es mir auch nicht wert gewesen! Für Fotos mit der Queen und Trump hätte man extra bezahlen müssen, ebenso für die Sherlock Holmes Tour. Wieviel? Keine Ahnung! Zu viel wahrscheinlich!

Anschließend waren wir im Regent´s Park, ich wollte unbedingt den Rosengarten sehen. Sehr schön! ( bei meiner Rückkehr nach Hause dachte ich mir: ich hab aber auch schöne Rosen, nur nicht so viel!)

Kurzer Snack bei St Katherine´s Dock, Prunkbarkasse der Queen fotografiert und weiter zur HMS Belfast ( 2/1 Voucher ).  Meine Tochter war gar nicht happy damit, sie fand es unheimlich mit den vielen Leitern und Maschinen. Also mußte ich meinen Plan aufgeben, die Durchfahrt der Silver Cloud durch die Tower Bridge  von der HMS Belfast aus zu sehen. Außerdem "müde!", "Füße tun weh!", "Hunger!"

Okay, Erste-Hilfe-Maßnahme Zucker in Form von Waffeln mit Nutella, und auf die Promenade vor dem Tower gechillt. Die Silver Cloud habe ich dann von dort gesehen ( naja, besser als nix ). Danach wollte meine Tochter doch noch auf die Tower Bridge.

Die Schlange war zwar recht lang, trotzdem ging es zügig voran. Oben angekommen, sgte der Guide, dass in 5 Minuten die Brücke hochgeht. Hach, echt jetzt??? Und so konnten wir durch den Glasboden miterleben, wie die Brücke hochging, echt cool!

Hinterher nochmal Oxford Street, ich glaube, man braucht mindestens 1 Woche, um die ganze Strasse abzuklappern. Hamley´s haben wir auch beehrt, die Queen aus Lego rockt!

So, jetzt vergönne ich Euch mal eine kurze Pause!
Zitieren
Danke von: Hardy
#2
Welcome back!

Am Samstag haben wir einen Ausflug nach Brighton gemacht, mein Mädchen wollte unbedingt ans Meer.

Fahrt ab London Bridge 1E+ 1Ki 12GBP nochwas hin+zurück, online im Voraus gebucht.

Wir hatten bestes Wetter und haben als Souvenir einen Sonnenbrand im Gesicht mitgebracht ( die modernern Bettlerjeans mit den Löchern meiner Tochter haben sich auch als sonnenbrandgefährdet erwiesen, sie hat nun lustige Stellen an den Beinen ).

Es war ziemlich voll an diesem Samstag. die Londoner mögen Brighton wohl auch. Aber war okay. Kleine Warnung: essen am Strand kann gefährlich sein, bzw. man nimmt nicht zu, weil man nix erwischt. Die Möwen sindregelrecht aggressiv. Meine Tochter musste einen Donut spenden, andere Leute haben gar ihr ganzes Essen gespendet. Die Mädels vor uns waren schlau, die haben ihre Box nach jedem Bissen wieder zugeklappt. Durchaus auch eine Erfahrung.

Unter der Woche ist sicher weniger los, dafür die Zugfahrt teurer, aber für die Wristbands am Brighton Pier für 2/1 gültig ( Karrussellfahren ).

Uns hat es trotzdem sehr gut gefallen!!!

Zurück an London Bridge sind wir natürlich zum Ort des Geschehens gegangen, genau eine Woche zuvor war dort der Terroranschlag verübt worden. Das hatte rein gar nichts mit Gafferei zu tun, genau so war es eigentlich geplant und genau deswegen wollte ich diesen Plan auch umsetzen. Viel Polizei um diese Zeit. Und es war ein so ergreifender, emotionaler Moment. Das werde ich niemals vergessen!


Tag 5
Greenwich! Die Londoner sprechen das nahezu vulgär als Grennitsch aus, herrje!

Mit Thames Clippers wollte ich die 2/1 Vouchers einlösen ( River roamer Hop-on-Hop-off ), der Ticketschalter war nur noch nicht offen, der Automat oben kaputt. Weiter unten gab es noch einen Automaten .  In der Hektik, weil ein Boot bereits anlegte, habe ich dann 2 Erwachsenen-Tickets gezogen Sick Wurscht, dann war es hat teuter als gedacht.

Die Fahrt war sensationell, nach der Tower Bridge gibt das Boot Vollgas.

Erst Emirates "geflogen", in Greenwich selbt im Park gechillt, den geheimen Nullmeridian fotografiert und natürlich die Skyline, danach zurück in die Stadt, M&M Store, auch so ein Naja,, und nochmal am Leicester Square gechillt. Mit der Tube über Embankment, mit dem Boot bis London Bridge, und dann zum Höhepunkt der Reise: the Shard.

Gigantisch, das Wetter hat einigermaßen mitgespielt, kleiner Sonnenuntergang und das langsame Erleuchten der Stadt. Die 45 GBP haben sich gelohnt! Eigenartig fand ich nur, dass wir drei mal gebeten wurden, aufzustehen ( vor den Fenstern ) und die anderen Leute sitzen bleiben durften.  Man kommt sich schnell mal vor, wie zweite Klasse, wir haben echt nicht verstanden, weshalb.

Zurück auf dem Boden dann das letzte Highlight: mit dem Boot von London Bridge bis Westminster bei Nacht. Besser kann eine Reise kaum enden!

Tag 6
Eigentlich nur Heimreise, beeindruckt war ich von LHR, wie ruhig und völlig ohne Hektik alles zugeht. Security 5 Minuten, danach ein riesiger Bereich, um nochmal irgendetwas zu kaufen. Volle Punktzahl für den Meal-Deal eines Supermarkts: Sandwich, 0,75l Wasser und einen Schokoriegel für 4GBP. In Müchen habe ich für 1 Liter Wasser 4,90€ bezahlt! Es geht also durchaus auch anders!

Jooo, das war es auch schon mit London 2017. Ob bzw. wann es ein nächstes mal gibt, weiß ich noch nicht. Ich würde ja schon gern, Töchterchen ist noch etwas reserviert. Es hat sie dieses mal schon arg geschlaucht ( Schlafdefizit, Teenie halt, und den ersten Tag nur auf einem Ohr gehört aufgrund der Landung). Ich will aber noch so viel sehen: Tower, Windsor, Hampton Court, British Museum, London Docklands,... Kann sein, dass ich nicht mehr ganz so viel im Forum unterwegs bin, kann aber auch sein, dass ich es zum Überleben barucheWinken

Danke fürs Lesen!

LG
Sabrina
Zitieren
Danke von: Hardy
#3
Toller Beitrag, vielen Dank Smilie
Zitieren
Danke von:
#4
Klingt nach einem tollen Urlaub!
Zur Not kann man ja auch alleine nach London reisen Cool
Liebe Grüße von maela  Dizzy

A bad day in London is better than a good day anywhere else
Zitieren
Danke von:
#5
Danke für deinen Bericht, kurz&knackig, aber informativ! Smilie

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
Zitieren
Danke von:
#6
Danke fürs Loben, freut mich!

Ich möchte noch um eine Info ergänzen:

Bei British Airways kann man erst 24 Stunden vor Abflug online einchekchen, um die Bordkarten auszudrucken. Zuhause ja kein Problem, in London schon, mangels Drucker. In LHR gibt es Check-in Automaten, funktioniert aber nur mit speziellen Ausweisen, bei mir ging es nicht.

ABER: alles kein Problem, man kann ganz normal am Schalter einchecken, ohne Aufpreis! Man braucht sich also keine Sorgen zu machen, dass der Flug doch noch teuer werden könnte.

LG
Sabrina
Zitieren
Danke von:
#7
Die Sorge habe ich auch immer, wie ich im Ausland an meine Bordkarten komme.
Hatte ich letztes Jahr in Yerevan mit Austrian Airlines auch. Via Lufthansa App oder Austrian HP konnte ich zwar einchecken, konnte aber nirgendwo was drucken. Dazu kam, dass ich nur für eine Strecke (Yerevan-Wien) ein online Ticket in Form eines Barcodes zum scannen bekam, für die Strecke Wien-Ffm nicht.
War aber auch überhaupt kein Problem, ich musste ja eh zum Schalter, ums Gepäck aufzugeben, dann hat man mir die Tickets dort ohne Probleme und sehr freundlich ausgedruckt.

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
Zitieren
Danke von:
#8
(18.06.2017, 10:08)Sacaryan schrieb: Bei British Airways kann man erst 24 Stunden vor Abflug online einchekchen, um die Bordkarten auszudrucken. Zuhause ja kein Problem, in London schon, mangels Drucker. In LHR gibt es Check-in Automaten, funktioniert aber nur mit speziellen Ausweisen, bei mir ging es nicht.

Das Problem hatte ich letztes Jahr auch. Irgendwann im Verlauf des Checkin will der Automat einen maschinenlesbaren Reisepass sehen. Da sind wir mit unseren Scheckkarten-Persos dann aufgeschmissen.
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste