Bus (Öffentliches Busnetz)

London Bus
London Bus

Auch weltbekannt sind die roten Londoner Doppeldeckerbusse. Der bekannteste Bus ist wohl der Routemaster. Die Routemaster sind die alten Doppeldeckerbusse, bei denen man noch einfach hinten auf die Platform aufspringen kann. Diese Busse werden aber nur noch als sog. Heritage Service auf den Linien 9 und 15 eingesetzt. Sie fahren von 9:30 bis 18:30 Uhr alle 15 Minuten und kosten keinen Aufpreis.

 

Oyster Cards müssen beim Begleiter über das Lesegerät gezogen werden. Ansonsten fahren in London modernere Doppeldeckerbusse oder auch normale einfache Busse und Gelenkbusse, wie sie auch in Deutschland eingesetzt werden. Die Buslinien befahren in der Innenstadt ein sehr dichtes Netz. Es gibt jedoch so viele Linien und an größeren Knotenpunkten auch sehr viele Haltestellen, dass das Busnetz für den normalen Touristen oft sehr verwirrend ist.

 

Die Busse fahren – besonders in den äußeren Bezirken – auch nicht so oft, sodass man schon mal etwas länger warten muss. Um einem Bus zu zeigen, dass er halten soll, streckt man in der Haltestelle einfach die Hand heraus. Dies ist in England bei Bussen generell so üblich. Macht dies kein Fahrgast, kann es sein, dass der Bus an der Haltestelle vorbei fährt. Zum Aussteigen muss man in den Bussen auf die Knöpf drücken. Busse fahren in
London rund um die Uhr, wobei ab ca. 1 Uhr das Nachtnetz das Tagnetz ablöst.